Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Weiter zum Angebot

Angebot

REC-Mobil bietet lebendige, kommunikative und intensive Workshops für Jugendliche an.


Unsere Vision ist die messbare und nachhaltige Förderung in sprachlichen, sozialen und kreativen Bereichen durch das Medium der Musik. Unsere Teilnehmenden erstellen im Laufe des Projektes eigene Songs und verfassen dazu Texte u.a. in deutscher Sprache. Für die Dauer des Workshops wird vor Ort ein mobiles Tonstudio installiert.

Es gibt in unseren Projekten keinerlei stilistische Grenzen, alle musikalischen Styles sind möglich; was gesagt werden muss, wird gesagt. Bei REC-Mobil stehen die Jugendlichen mit ihrer Kreativität im Mittelpunkt. Was die Teilnehmenden dabei an Fähigkeiten mitbringen, findet in den Songs seinen Platz.

Die Angebote von REC-Mobil sind integrativ und offen konzipiert.

You are

 

 

 

 Die beste Motivation ist das Wollen. 

Konzept

Aufbau

Das innovative Konzept von REC-Mobil setzt sich aus einem didaktischen und einem kreativen Baustein zusammen. Methoden zur Themenfindung, zum Reimen und Texten sind ebenso Bestandteil wie Sprach-, Gesangs- und Selbstbewusstseinsübungen. Die erlernten Techniken sind für die Jugendlichen auch außerhalb unserer Workshops anwendbar.

Der kreative Baustein umfasst die Komposition und Produktion eigener Songs, Übungen sowie das abschließende RECording in unserem mobilen Studio.

Zielgruppen

Die Workshops von REC-Mobil richten sich an alle interessierten Jugendlichen. Wir sprechen daher Schulen, Vereine, Volkshochschulen, Ferienfreizeiten,  Jugendherbergen, die Jugendhilfe und -sozialarbeit sowie Angebote im Offenen Ganztag und Projektwochen an.

Unsere Workshops sind flexibel und können auf unterschiedliche Anforderungen und Kundenwünsche angepasst werden. Bei Interesse oder Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular und wir finden das perfekte Angebot für Sie.

Effekte

REC-Mobil möchte bei den Jugendlichen Spuren hinterlassen. Unsere Workshops erzielen dabei nachhaltige Effekte in den Bereichen:

  • – Sprache (speziell DAZ/DAF)
  • – Politische Bildung
  • – Demokratieförderung
  • – Kreativität
  • – Selbstbewusstsein
  • – Sozial- und Medienkompetenz

Um eine vertrauensvolle Atmosphäre und intrinsische Motivation zu erzeugen, bringen wir den Jugendlichen Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen. Unsere Angebote eignen sich daher im Sinne von Integration und Inklusion besonders für kulturübergreifende Projekte.

zitat

 

Team

Fabian Beeren

Geschäftsführer, Komponist

Nach dem Magisterstudium der Praktischen Sozialwissenschaften und der Germanistik, arbeitete Fabian als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen. Neben der zweijährigen Erfahrung als Vertretungslehrer an Hauptschulen, machte er sich 2010 als Filmkomponist freiberuflich selbstständig und leitete seit 2013 mehrere Musik- und Theaterprojekte, die letztlich zur Ausarbeitung eines didaktischen Konzeptes und der Gründung von REC-Mobil führten.

Nach der Teilnahme am Gründerseminar der Gründungsinitiative Innovation Duisburg (GRIID) und dem Small Business Management (SBM) gewann er im Juli 2015 im GRIID Businessplanwettbewerb mit seinem Konzept zu REC-Mobil den ersten Preis.

Im Rahmen der Workshops ist er vor allem für den kreativen Baustein zuständig, komponiert und produziert die Songs mit den Teilnehmenden und übernimmt die Geschäftsführung von REC-Mobil.

André Schmale

Projektleiter, Evaluationen

Neben dem Lehr­amts­stu­diums der Geschichte und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten kon­zen­trierte sich André auf die Jugend­ar­beit und sam­melte umfang­rei­che Erfah­run­gen in verschiedenster Projektarbeit. Ausgebildet als Dialogmoderator, leitete er von 2013 bis 2015 diverse Gruppen. Zwischen 2013 und 2015 konzipierte und führte er für die Stadt Wuppertal Beteiligungsprojekte für Kinder und Jugendliche durch.

Seit 2014 ist André Mitarbeiter des Instituts für Demokratie- und Partizipationsforschung (IDPF) und beschäftigt sich dort mit der Datenbank Bürgerbegehren.

Bei REC-Mobil ist André für den didaktischen Part, die Projektkonzeption und -durchführung sowie für die Erstellung und Auswertung von Evaluationen zuständig.

Lena Wiewell

Projektleiterin

Lena Wiewell studierte Architektur an der Universität Siegen und der Fachhochschule Lübeck. Während des Studiums arbeitete sie für den Lehrstuhl Städtebau und Ortsplanung sowie den der Baukonstruktion. In Lübeck setze sie sich mit den Themenfeldern Wohnungslosigkeit und Tauschkulturen auseinander.

Eben diese Schwerpunkte führten sie nach dem Studium zu dem Projekt „Tausche Bildung für Wohnen“, wo sie für ein Jahr einen Bundesfreiwilligendienst absolvierte. Was zunächst ein Selbstversuch war, wurde immer stärker zur Leidenschaft. Lena arbeitet nun im Projektmanagement von Tausche Bildung für Wohnen e.V. und ist für den didaktischen Part der Projekte bei REC-Mobil zuständig.

Impressionen

  • Workshop in Duisburg-Marxloh

  • unleashing talents

  • Recording the ladies

  • Recording

  • Setup

  • Drumming

  • Listening

 

 

 

 

 Beraten statt Bestimmen.

 

 

Referenzen

Social Impact

Wir freuen uns enorm darüber, nun offiziell in das Andersgründer-Stipendium von Social Impact in Duisburg aufgenommen worden zu sein. Die Unterstützung durch Social Impact wird uns auf unserem Weg erheblich helfen, REC-Mobil nachhaltig an den Start zu bringen und so viele Jugendliche zu erreichen, wie möglich.

AndersGründer

Mit dem Projekt AndersGründer werden Menschen ermutigt und befähigt, ihre Idee zur Lösung eines sozialen Problems in ein nachhaltig wirksames Unternehmen zu überführen. Dabei erhalten sie Unterstützung von dem professionellen Team der Social Impact gGmbH, die an ihren Standorten schon mehr als einhundert Startups mit auf den Weg gebracht hat.

www.andersgruender.eu
Ein Projekt von Social Impact – gefördert von der KfW Stiftung.

talentCAMPus

Mit der Heinrich-Thöne-Volkshochschule in Mülheim durften wir bereits einige Male zusammen arbeiten. Gefördert wurden die Projekte durch den talentCAMPus, einem Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, sowie dem Deutschen Volkshochschulverband und dem Förder-Programm Kultur macht stark.

Das letzte Projekt fand in den Osterferien mit einer äußerst bunten Crew statt und wurde in Kooperation mit der Schule am Hexbachtal durchgeführt.

Link zu einem Artikel in der WAZ.

Foto: Oliver Müller

Businessplan und Gründung

Informationen zur Gründung von REC-Mobil:

Artikel in der RP

Artikel der GRIID

Foto: GfW

Kontakt

Kontakt:

Bei Interesse oder Fragen zu unserem Angebot nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit uns auf.

Email: info[at]rec-mobil.de
Telefon: 0179/9082086
 
Beisingstraße 20
45141 Essen

 

Partner